Hintergrundbild
FC Stoppenberg auf Facebook

Besuchen Sie uns auch auf:


Spielbericht vom 08.12.2019 DJK SF Katernberg - FCS U16 5:0 (2:0)

Im letzten Spiel in diesem Jahr wollten wir die Hinrunde mit einem Sieg abschließen.

In den ersten Minuten waren wir auch die bessere Mannschaft und hatten auch gute Gelegenheiten in Führung zu gehen, doch wir machten kein Tor.

Und so passierte, was passieren musste. Katernberg ging in Führung. Wir bekamen keinen Druck auf den ballführenden Spieler, dessen Schuss an die Latte klatsche, den Abstauber konnte der Stürmer aber unbedrängt über die Linie drücken, 1:0 (10. Min). Aber das Gegentor war leider kein Weckruf für uns. Wir hatten weiter keinen Zugriff auf die Gegenspieler. Daher war das zweite Gegentor nur eine Frage der Zeit. Als ein Katernberger-Spieler von außen ungestört flanken durfte und wir auch den Stürmer nicht deckten war es passiert, 2:0 (18. Min). Bis zur Halbzeit schafften wir es den Ball vom eigenen Tor fern zu halten, ohne dabei selbst offensiv gefährlich zu werden.

In der zweiten Halbzeit gab es ein ähnliches Bild, Katernberg stand defensiv sicher und war offensiv gefährlich, wo hingegen wir überhaupt nicht ins Spiel fanden. Einen langen Ball bekamen wir nicht verteidigt, sodass der Stürmer den Ball annehmen und querlegen konnte. Bei dem Schuss hatte Julian keine Chance, 3:0 (56. Min). Dem 4:0 ging ein unberechtigter Handelfmeter voraus (62. Min). Den Schlusspunkt setzte ein Katernberger-Spieler in der 72. Minute. Seine Flanke verunglückte so sehr, dass sie sich unhaltbar hinter Julian ins Tor senkte.


Spielbericht vom 01.12.2019 FCS U16 – SG Essen-Schönebeck III 8:1 (3:0)

In unserem letzten Heimspiel für das Jahr 2019 wollten wir den nächsten Sieg einfahren. Es dauerte jedoch einige Zeit bis wir in das Spiel fanden. Erst in der 15. Minute kamen wir das erste Mal gefährlich vor das Tor. Timur kam zum Abschluss, welchen der Torwart nur nach vorne abklatschen konnte. Den Abstauber verwandelte Daniel in der Mitte, 1:0 (15. Min). Doch auch diese Führung gab uns nicht die nötige Sicherheit. Wir spielten zu hektisch und leisteten uns leichte Abspielfehler. Das nächste Tor war eine Einzelaktion von Timur, dessen Distanzschuss noch leicht abgefälscht wurde, 2:0 (19. Min). Kurzdarauf erzielten wir das nächste Tor, das wir dieses Mal auch schön herausspielten. Julian spielte mit Pascal einen Doppelpass und setzte den Ball mit Hilfe des Innenpfostens ins Tor, 3:0 (24. Min). Bei diesem Spielstand blieb es auch zur Halbzeit. In der zweiten Halbzeit spielten wir deutlich besser. Ein Einwurf wurde von Louis verlängert und Tim legte den Ball quer auf Mika, 4:0 (47. Min). Kurze Zeit später wurde eine Ecke kurz ausgeführt und die Flanke von Julian E wurde von Tim G ins Tor geköpft, 5:0 (50. Min). Trotz der souveränen Führung standen wir Defensiv nicht gut und so war es eine logische Konsequenz, dass wir uns eine Gegentor fangen. Der Stürmer wurde steil geschickt und blieb vor Julian C ruhig, 5:1 (58. Min). Vor dem 6:1 eroberten wirden Ball im Mittelfeld und spielten die Situation schnell aus. Mika schickte Tim G und legte quer auf Louis (65. Min). In der 72. Minute ließ Timur mehrere Gegenspieler aussteigen und ließ auch dem Torwart bei seinem Schuss keine Chance, 7:1 (72. Min). Den Schlusspunkt setzte Louis, der von Meiko schön freigespielt wurde, und den Ball dann ins Tor schoss, 8:1 (77. Min).


Spielbericht vom 16.11.2019 SG Kupferdreh-Byfang – FCS U16 1:5 (0:4)

Nachdem wir letzte Woche gegen eine Mannschaft ohne Wertung gespielt haben, wollten wir gegen Kupferdreh unbedingt drei Punkte holen, um unsere Position in der Tabelle zu festigen und den Abstand zu den Spitzenpositionen zu verringern. Entsprechend motiviert gingen wir in dieses Spiel. So dauerte es auch keine zwei Minuten bis zum ersten Tor. Ein Abstoß des gegnerischen Torhüters wurde abgefangen und Christian sofort auf die Reise geschickt. Dieser schoss aus dem spitzem Winkel ins Tor, 0:1 (2. Min). Danach passierte einige Zeit nichts, wir hatten zwar viel Ballbesitz und ließen diesen auch gut laufen, konnten uns aber keine zwingenden Chancen erspielen. So musste uns eine Standardsituation helfen. Nach einer Ecke wurde der Ball mehrfach abgefälscht und landete vor Timurs Füßen. Dieser überlegte nicht lange, sondern schoss den Ball ins Tor, 0:2 (23. Min). Keine fünf Minuten später eroberte Daniel den Ball auf der gegnerischen Grundlinie und legte diesen clever zurück, von wo Pascal unbedrängt ins leere Tor schießen konnte, 0:3 (27. Min). Den Schlusspunkt der ersten Halbzeit setzte Daniel, nachdem Tim und Pascal sich auf der Außenbahn durchgesetzt haben und Tim Daniel freispielte, 0:4 (40. Min).

In der zweiten Halbzeit nahmen wir etwas das Tempo raus und verwalteten nur noch das Ergebnis. Wir erspielten uns aber noch einige Chancen, von denen wir nur eine nutzten. Carl kam im Sechzehner an den Ball und legte diesen für Tim ab. Dieser ließ noch einen Gegenspieler aussteigen und schoss dann den Ball unter die Latte, 0:5 (48. Min). In einer Phase als wir alle zu passiv wurden, kam Kupferdreh zu seinem Treffer. Der Ball wurde in den Rückraum gespielt, wo keiner den ballführenden Spieler attackierte und so konnte dieser ins lange Eck schießen, 1:5 (67. Min). Bis zum Abpfiff passierte dann nichts mehr.


Spielbericht vom 07.11.2019 DJK Rüttenscheider SC – FCS U16 1:0 (2:1)

Nach dem erfolgreichen Spiel gegen Frohnhausen stand für uns noch das Nachholspiel gegen den DJK Rüttenscheider SC aus.

Dieses wurde am gestrigen Donnerstag ausgetragen. Trotz des ungewohnten Untergrundes, wir spielten auf Asche, fanden wir gut ins Spiel.

Der Ball lief bis zum gegnerischen Sechzehner gut, nur dort fiel uns nicht viel ein. Wir konnten zwar mehrfach über die Außenbahn durchbrechen, doch dann war das Zentrum nicht besetzt, sodass der gegnerische Torwart die Bälle problemlos aufnehmen konnte. Rüttenscheid setzte auf lange Bälle und war durch diese immer wieder gefährlich. Dem 1:0 ging eine Ecke voraus, welche von uns nur unzureichend vor den Sechzehner geklärt werden konnte und von dort konnte der Gegner unbedrängt auf Tor schießen. Da der Ball noch leicht abgefälscht wurde, war Julian ohne Chance, 0:1 (31. Min.).

Weil wir keine passende Antwort parat hatten, ging es mit diesem Ergebnis in die Pause.

In der zweiten Halbzeit dauerte es keine zwei Minuten, ehe wir den Ausgleich schossen. Nach einer Ecke landete der Ball über Umwege bei Timur, der ihn ins Tor schoss, 1:1 (42. Min.).

Auch danach waren wir die klar bessere Mannschaft und hatten mehrere hochkarätige Chancen, doch scheiterten jedes Mal am glänzend reagierenden Torwart.

Rüttenscheid kam kaum noch vor unser Tor. Kurz vor Schluss gab es dann allerdings noch einmal einen Freistoß in aussichtsreicher Position für Rüttenscheid. Der Ball flog an die Latte und sprang dort kanpp hinter die Linie, 2:1 (76. Min.). Danach warfen wir noch einmal alles nach vorne, doch ein Tor schossen wir nicht mehr.


Spielbericht vom 03.11.2019 VfB Frohnhausen - FCS U16 1:3 (0:1)

Nach einingen Wochen Pause ging für uns die Meisterschaft weiter, wir waren zu Gast in Frohnhausen.

Das Spiel begann sehr verheißungsvoll. Bereits nach wenigen Minuten gingen wir in Führung. Ein weiter Einwurf von Quentin wurde von Meiko verlängert, sodass Tim im Sechzehner frei zum Schuss kam, 0:1 (3. Min.).

Leider kamen wir trotz der Führung nicht gut in die Partie, zur Pause blieb es beim 0:1.

In der zweiten Halbzeit dauerte es keine Minute bis wir unsere Führung ausbauen konnten. Ein langer Freistoß von Quentin wurde von Norman erlaufen, dieser legte den Ball quer und Timur brauchte den Ball nur noch ins leere Tor schießen, 0:2 (41. Min.). Aber diese Zwei-Tore-Führung gab uns nicht den erhofften Rückenwind, stattdessen wurde Frohnhausen immer stärker. Dem 1:2 ging ein leichtfertiger Ballverlust voraus, der Stürmer wurde steil geschickt, legte den Ball im Sechzehner quer und so brauchte der Frohnhauser Spieler den Fuß nur noch hinhalten (61. Min.). In den Minuten nach dem Anschlusstreffer drängte Frohnhausen auf den Ausgleich, wir konnten dieses aber verhinden und wurden selbst noch einmal gefährlich vor dem Frohnhauser Tor. Christian und Meiko spielten einen wunderbaren Doppelpass auf Höhe der Mittellinie und Christian war dann durch und ging mit Tempo in den Sechzehner und spielte Quentin an, welher noch einen Gegenspieler ausspielte und dann den Ball ins Tor schoss, 1:3 (71. Min.). Bei diesem Ergebnis blieb es dann auch.


Spielbericht vom 06.10.2019 FCS U16 – ESC Rellinghausen 10:1 (5:1)

Nach dem etwas enttäuschendem 1:1 letzte Woche wollten wir heute unbedingt den zweiten Sieg dieser Saison einfahren. Das Spiel begann jedoch nicht nach unseren Vorstellungen. Nach einem Foul gab es einen Freistoß für Rellinghausen, welchen wir noch klären konnten, doch der Nachschuss wurde mehrmals abgefälscht und so landete der Ball beim Stürmer, der Lukas im Tor keine Chance ließ, 0:1 (10. Min). Wir zeigten aber eine ansprechende Reaktion. Langer Ball auf Timur, der den Torwart umkurvte und zum 1:1 ausglich (17. Min). Danach ging es Schlag auf Schlag weiter. Über mehrere Stationen landete der Ball bei Louis und dieser verwandelte sehenswert mit links, 2:1 (19. Min). In der 25. Minute verwandelte Mika einen Foulelfmeter, 3:1. Kurze Zeit später stand Mika bei einer Ecke völlig frei und konnte ungestört einköpfen, 4:1 (31. Min). Damit war aber noch nicht genug. Julian schickte Tom, dieser legte quer und Timur schob den Ball ins Tor, 5:1 (39. Min). Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit schossen wir noch weitere fünf Tore. Erst legte Tom quer für Mika, 6:1 (46. Min), dann eroberte Carl den Ball am gegnerischen Sechzehner und ließ dem Torwart keine Chance, 7:1 (62.Min). Dem 8:1 ging ein Freistoß voraus, welchen der Torwart nur abklatschen konnte und Daniel den Abstauber verwertete (64. Min). In der 75. Minute wurde Tim auf links geschickt und legte quer vors Tor, sodass Carl nur den Fuß hinhalten musste, 9:1. Den Schlusspunkt setzte Timur mit einem wuchtigen Schuss, 10:1 (80. Min).


Spielbericht vom 29.09.2019 Fortuna Bredeney – FCS U16 1:1 (0:1)

Nachdem wir letzte Woche die ersten drei Punkte der Saison eingefahren haben, wollten wir heute die nächsten drei holen. Dementsprechend motiviert fing das Spiel an. Bredeney stand jedoch ziemlich tief und wir hatten kein passendes Gegenmittel parat. Es dauerte bis zur 11. Minute, bis wir das erste Mal gefährlich wurden. Mika wurde im Sechzehner schön angespielt und dann durch einen Bredeneyer zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Mika souverän, 0:1 (12. Min). Danach passierte bis zur Halbzeit wenig, Bredeney stand tief. Wir ließen den Ball laufen ohne selbst wirklich gefährlich zu werden. Bredeney wurde immer nur dann gefährlich, wenn wir uns einfache Ballverluste im Mittelfeld leisteten.

In der zweiten Halbzeit waren keine fünf Minuten gespielt, als der Schiedsrichter in einer strittigen Szene auf Elfmeter für Bredeney entschied, Tom war vor dem Foul klar selbst gefoult worden. Der Schütze ließ Dawid keine Chance, 1:1 (44. Min). Dies war auch schon der Endstand. Nach dem Gegentor wurden wir zwar noch ein paar Mal gefährlich in der Offensive, konnten uns aber keine großen Torchancen herausspielen. Bredeney lauerte auf ihre Konterchancen, welche jedoch alle von unserer Abwehr verteidigt werden konnten.


Spielbericht vom 15.09.2019 FC Kray 2 – FCS U16 3:3 (1:3)

Heute stand das nächste Meisterschaftsspiel an. Nachdem wir letzte Woche nach 0:3 Pausenrückstand noch ein 3:3 erkämpft hatten, wollten wir heute an die Leistung der zweiten Halbzeit anknüpfen. Doch leider kamen wir überhaupt nicht ins Spiel. Kray war deutlich präsenter auf dem Platz und hatte auch die besseren Torchancen. Bis zur 21. Minute konnten wir die Null halten, doch dann bekamen wir keinen Zugriff auf den ballführenden Spieler, sodass dieser relativ unbedrängt in den Strafraum eindringen konnte und Max keine Chance lies; 1:0. Doch dieses Gegentor war für uns wie ein Weckruf, plötzlich waren wir präsenter und nutzen auch gleich die erste Chance zum Ausgleich. Langer Ball auf Christian der den Ball fest machte und ihn an Julian übergab, der lies sich die Chance nicht nehmen, 1:1 (22. Min). Danach wurden wir immer besser, brauchten für unser nächstes Tor aber eine Standardsituation und die Mithilfe des gegnerischen Torhüters. Dieser konnte einen Freistoß von Julian nur nach vorne abklatschen lassen und Christian reagierte am schnellsten und drückte den Ball über die Linie, 1:2 (33. Min). Kurz danach gab es einen Freistoß gegen uns, diesen konnte Max nur nach vorne abprallen lassen, er war danach aber hellwach und konnte so auch den Nachschuss parieren. Kurz vor der Halbzeit hatten wir noch eine Chance unsere Führung auszubauen. Louis spielte einen wunderbaren Ball zu Tim und dieser erzielte sein erstes Tor seit einer gefühlten Ewigkeit, 1:3 (39. Min); Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit ergab sich leider ein ganz anderes Bild. Wir haben das Fußballspielen komplett eingestellt und so war es nur eine Frage der Zeit bis Kray das nächste Tor erzielen würde. In der 48. Minute war es soweit, der Ball landete nach einer unglücklichen Abwehraktion beim Stürmer und dieser lies Max keine Chance, 2:3. Doch dieses Tor war nicht der erhoffte Weckruf für uns. Kray wurde nun immer stärker und wir bekamen kein Bein mehr auf den Boden. Und so passierte, was passieren musste. Eine weitere Unachtsamkeit in der Abwehr wurde von Kray bestraft, 3:3 (76. Min). Das war dann auch der Entstand. Insgesamt ein faires Ergebnis. Wir müssen weiterhin daran arbeiten, unsere Leistung konstanter auf den Platz zu bekommen.


Spielbericht 08.09.2019 FCS U16 – Al-Arz Libanon 3:3 (0:3)

Heute stand das erste Meisterschaftsspiel der neuen Saison an. Gegner war der Al-Arz Libanon.

Das Spiel begann direkt mit einem Nackenschlag für uns, denn der Gegner spielte n direkt nach dem Anstoß einen langen Ball, die Innenverteidiger waren sich uneinig wer den Ball klären soll, und so konnte der Stürmer mit dem Ball auf Max zulaufen, 0:1 (1. min). Trotz dieses Weckrufes fanden wir kaum ins Spiel. Wir kamen insgesamt auf eine richtig gute Chance in der ersten Halbzeit. Timur wurde auf rechts steil geschickt, legte super quer, doch leider vergab Christian diese Möglichkeit (20.min). Und es kam noch schlimmer für uns, erst verwandelte AL-Arz einen berechtigten Freistoß aus ca. 25 Metern flach direkt (25. min), dann waren wir bei einer Flanke zuerst nicht eng genug am Flankengeber und dann nicht eng genug am Abnehmer, sodass dieser zum 0:3 einköpfte (36. min). Bis zur Pause passierte zum Glück nichts mehr. In der Pause wurde einige Dinge angesprochen und ein Systemwechsel vollzogen. In die zweite Halbzeit starteten wir viel besser, als in die erste. Plötzlich hatten wir Chancen und bestimmten weitestgehend das Spielgeschehen, was nicht bedeuten soll, dass Al-Arz nicht weiterhin gefährlich blieb.

In der 49. Minute bekamen wir einen Freistoß aus vielversprechender Position, doch Julian traf leider nur die Latte. Wir blieben danach weiterhin gefährlich, nur die richtig guten Torchancen blieben aus. Mehr als ein nicht gegebenes Tor sprang bis zur 63. Minute nicht heraus. In der 63. Minute ging Christian im Strafraum zu Boden, Elfmeter. Diesen Elfmeter verwandelte Mika souverän, 1:3, Anschlusstreffer (64. Minute). Danach lief der Ball bei uns immer besser. Es dauerte aber eine ganze Weile bis wir wieder gefährlich wurden. Am Ende einer wunderschönen Kombination landete der Ball bei Mika, der ihn zum 2:3 im Tor unterbrachte (76. Minute). Es blieb uns nicht mehr viel Zeit um den mittlerweile verdienten Ausgleich zu erzielen. Und wir machten uns das Leben selber schwer, unnötige Ballverluste im Mittelfeld, leichtfertig verspielte Chancen. Kurz vor Ende gab es noch mal einen Freistoß für uns auf

der linken Außenbahn. Nach einigem Hin und her, durfte Justin endlich den Freistoß schießen. Der Ball flog Richtung zweiten Pfosten und wurde immer länger, bis er zum vielumjubelten 3:3 im Tor landete (80. min). Kurz danach hatten wir noch die Chance auf den Siegtreffer, Timur wurde steil geschickt, scheiterte jedoch am gut reagierenden Torwart. Nach dieser Chance war das Spiel beendet.

Am Ende lässt sich sagen, dass wir nach einer schrecklichen ersten Halbzeit Moral bewiesen und uns den Punkt verdient haben.